Vor wenigen Monaten entschied ich mich beruflich neu zu orientieren. Bei der Analyse meines Lebenslaufes, entschied ich mich für das Coaching für Unternehmer:innen um ihr Marketing mit ihren Videobotschaften zu begleiten und unterstützen. Denn Videomarketing ist DIE Zukunft, um auf dem Markt mehr Aufmerksamkeit zu erreichen.

Vor etwa vier Jahren wurde mir bewusst, dass ich mein Modellabel besser präsentieren musste. Vergeblich suchte ich einige Monate lang Frauen, die mir für die Bekleidung modeln würden. Ich wollte unbedingt natürliche Frauen präsentieren. Bei einem persönlichen Gespräch bekam ich zum Beispiel von einer jungen, attraktiven Frau die Antwort „Aber ich doch nicht! Du findest hübschere Frauen, als ich es bin.“ Da wurde mir langsam bewusst, dass sich sehr viele Menschen nicht mal mit exklusiver Designermode vor die Kamera trauen.

Wie soll es bloss weiter gehen?

Ich überlegte mir ernsthaft, Schaufensterpuppen zu kaufen, um meine Bademode zu präsentieren. Der Haken dabei war, dass es keine Schaufensterpuppen in meiner Kleidergrösse gibt. Aus diesem Grund arbeitete ich sicher 10 Monate mental mit mir, dass ich selbst vor die Kamera muss. Mit den Gedanken „Wenn ich ins Strandbad gehe, sehen mich die Leute auch. Dann kann ich diese Fotos genauso gut in meinem Onlineshop veröffentlichen.“

Einige Umstände erforderten, dass ich jetzt nicht nur selbst modeln soll, sondern gleichzeitig auch Fotografin sein muss. So erweiterte ich mein Equipment für Selfshootings. Bedeutet, dass ich meinen Fotoapparat mit einer Fernsteuerung ausrüsten musste und natürlich die notwendigen Stativs benötigte.

Die Suche nach lokalen Verkaufsmöglichkeiten erwies sich immer wieder als extrem schwierig. Als ich endlich einen Partner fand, kam Corona und die unzähligen Einschränkungen, massenhaft Entlassungen. Wer will in dieser ungewissen Zeit Geld für Nice-to-Have ausgeben? Von Komplimenten und Versprechungen kann auch ich nicht existieren.

Die Neuorientierung kam schleichend

Kurz darauf wurde ich auf TikTok aufmerksam. Da ich generell neugierig bin, schaute ich mir natürlich diese Plattform an und war innert kürzester Zeit schock verliebt. Die Plattform TikTok erlebt jetzt im 2020 in Europa einen unglaublichen Wandel. TikTok ist nicht mehr nur für Jugendliche interessant, sondern bietet zukunftsdenkenden Unternehmer ein unglaubliches Potenzial.

Seit Jahren wissen wir, dass die Konsumenten von der traditionellen Werbung immer mehr gelangweilt und sogar genervt sind. Darum boomen auch die kostenpflichtigen Fernsehsender wie Netflix und Co., weil wir da nicht ständig von unzähligen Werbeblöcken unterbrochen wird. Auch ist bekannt, dass Werbeanzeigen in Zeitungen online und offline nicht gerade günstig sind. Für ein Einzelunternehmen kaum bezahlbar, da man ja regelmässig inserieren sollte um ein bisschen Erfolg zu haben.

Die Statistiken von Mediaunternehmen zeigen schon lange, dass die herkömmliche Werbung immer weniger Publikum halten kann. Im Internet werden vermehrt Werbeblocker eingesetzt und die Abonnentenzahlen von Zeitungen und Zeitschriften gehen zurück. Auf TikTok wird klassische Werbung auch nicht gerne gesehen. Der allgemeine Trend im Internet für Einzelunternehmen ist Storytelling – auf Deutsch: Geschichten erzählen, eben seine Story erzählen. Dies ist eine ganz klare Botschaft, dass vor allem Einzelunternehmen zukünftig heftig umdenken müssen, um am Markt Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Der Rückblick zeigte schon ein schon lang entdecktes Talent

Während meiner Findungsphase dachte ich zwanzig Jahre zurück. Damals übernahm ich als Gründungsmitglied der ‚Computeria Nidwalden‘ die Aufgabe, Workshops für Senioren zu Computeranwendung auszuarbeiten und abzuhalten. Es machte mir unglaublich viel Spass die Unterlagen für den Unterricht auszuarbeiten und dies dann zu lehren.

Mit all diesen Informationen wurde mir klar, dass ich als Coach nun Unternehmer:innen beraten und begleiten werde, ihr Marketing mit Videobotschaften zu erweitern. Ich coache sie, wie sie ihre Videos interessant selbst umsetzen und auf all ihren Kanälen einsetzen können.

Es war ein glücklicher Zufall, dass Anna Breitenöder in Facebook auf meinem Radar wieder auftauchte. Anna fiel mir schon vor einigen Jahren auf, doch damals passte es nicht zu meinem Thema. Sie bewarb jetzt gerade ihre Challenge für Coaches, die ihre eigene Challenge verwirklichen wollen. Ich meldete mich dazu an und lernte so unglaublich viel, denn Anna ist sehr grosszügig mit Wissen verteilen. Während den Hausaufgaben bekam ich den Hinweis, dass viele Leute noch Schwierigkeiten haben, sich selbst vor der Fotokamera zu zeigen.

Genau so erging es mir auch noch bis vor wenigen Jahren. Mein Leben lang baute ich bewusst und unbewusst einige Blockaden auf um mich selbst zu schützen. Doch wenn man ein Unternehmen gründet, ist es nun extrem wichtig, sich auch persönlich zu zeigen. Menschen wollen von Menschen kaufen und dafür muss Vertrauen aufgebaut werden. Doch das geht nur, wenn man sich als Unternehmer:inn zeigt. Per Foto ist gut und per Video natürlich viel besser und schneller.

👉 Stell Dich der Herausforderung 👈

Und darum ist meine erste Challenge zum Thema „Stressfrei vor die Kamera“ in Arbeit. Wir starten am 12. Oktober 2020. Und wenn auch Du Probleme hast, Dich vor der Kamera für Dein Unternehmen zu zeigen, dann melde Dich gerne zu meiner kostenlosen Challenge an:
https://cornelia-fischer.ch/stressfrei-challenge

Dich erwarten:
+ Tägliche Aufgaben per Mail
+ Täglicher Live in der Facebook-Gruppe
+ Feedback und meine Hilfestellung
+ Samstag und Sonntag gönne ich Dir das Wochenende

Unsere Themen:
12.10. Unüberwindbare Blockaden
13.10. Luft zum Atmen
14.10. Selbstwertgefühl
15.10. Selbstliebe
WOCHENENDE
19.10. Glücklich
20.10. Ausstrahlung
21.10. Selfietime Special
22.10. Mein Neues ICH

Melde Dich jetzt für die kostenlose Challenge „Stressfrei vor die Kamera“ an:
https://cornelia-fischer.ch/stressfrei-challenge

Ich freue mich auf Dich und ganz besonders auf Deine Erfolge.
Beste Grüsse, Cornelia

Zusammenfassung

Der Weg ist solange gut, bis Du irgendwann nur noch einen unüberwindbaren Abgrund vor Dir hast. Dann ist der Zeitpunkt da, wo auch ich mich entscheiden musste. Es läuft nicht immer so, wie man es sich erträumt. Deshalb ist es wichtig, dass Du zur gegebenen Zeit in Dich kehrst und die notwendigen Weichen stellst.

Nun zu Dir:

Stehst Du gerne vor der Kamera oder hast Du Probleme, Dich für Dein Business zu zeigen? Schreibe mir gerne einen Kommentar und/oder melde Dich gleich für die kostenlose Challenge an.
Ich freue mich auf Dich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image